Cannabigerol: Was ist CBG?

Was ist CBG

CBD ist vielen ein Begriff, doch was ist CBG (Cannabigerol)? Diese Frage beantworten wir euch heute in diesem Blogbeitrag.

Was ist CBG (Cannabigerol) und was bewirkt dieses Cannabinoid?

Mittlerweile haben die meisten Menschen, die mit Cannabis vertraut sind, von THC (Tetrahydrocannabinol) und CBD (Cannabidiol) und deren Wirkungen gehört, aber wusstet Ihr, dass es viele ähnliche Verbindungen in Cannabis gibt? Ein weniger bekanntes Cannabinoid namens Cannabigerol (CBG) ist zwar nicht das bekannteste Cannabinoid, aber es lohnt sich dennoch darüber etwas zu lernen.

Wie wird CBG (Cannabigerol) hergestellt?

Da es in den meisten namentlich bekannten Cannabissorten nur in geringen Mengen vorhanden ist (normalerweise weniger als 1%), wird CBG als ein kleines Cannabinoid betrachtet. Cannabispflanzen produzieren Cannabigerolsäure (CBGA), es ist die Vorstufe zu den drei Haupt-Cannabinoidlinien: Tetrahydrocannabinolsäure (THCA), Cannabidiol-Säure (CBDA) und Cannabichromensäure (CBCA).

Spezifische Enzyme in der Pflanze spalten CBGa auf und “lenken” es auf eine der drei Möglichkeiten. Die Säuren werden ultraviolettem Licht oder Hitze ausgesetzt, und voila, sie werden zu den Cannabinoiden, die wir kennen: THC und CBD. Bei den meisten Sorten wird CBGa sofort entweder in THCA oder CBDA umgewandelt. Daher bedeutet mehr THC weniger CBG und CBD (und umgekehrt), da es in der Natur der Sache liegt, wie diese Verbindungen synthetisiert werden.

Um höhere Erträge an CBG zu erzielen, experimentieren Züchter mit genetischer Manipulation und Kreuzung von Pflanzen. Zum Beispiel kreuzt man heutzutage bestimmte Genetiken, um einen höheren CBG-Gehalt zu erzielen. Wissenschaftler können auch höhere CBG-Gehalte aus knospenden Pflanzen extrahieren, indem sie den optimalen Extraktionszeitpunkt bestimmen.

Es wurde festgestellt, dass CBG auf sehr spezifische physiologische Systeme und Probleme wirkt, und die Ergebnisse für die medizinische Verwendung sind vielversprechend:

Endocannabinoid-Rezeptoren sind in den Augenstrukturen weit verbreitet, und interessanterweise wird CBG als besonders wirksam bei der Behandlung des Glaukoms angesehen, weil es den Augeninnendruck senkt. Es ist ein starker Vasodilatator und hat obendrein neuroprotektive Effekte.

In Tierversuchen mit Mäusen wurde festgestellt, dass CBG die für entzündliche Darmerkrankungen charakteristischen Entzündungen wirksam reduziert.

In einer kürzlich durchgeführten Studie aus dem Jahr 2015 wurde gezeigt, dass CBG Neuronen in Mäusen mit der Huntington-Krankheit schützt, die durch die Degeneration von Nervenzellen im Gehirn gekennzeichnet ist.

In einer Studie wurde gezeigt, dass es das Wachstum von Darmkrebszellen in Mäusen hemmt und dadurch das Wachstum von Darmkrebs bei den Mäusen verlangsamt hat. CBG hemmte zudem die Tumore und die chemisch induzierte Kolonkarzinogenese dieser Mäuse.

Europäische Forschungen zeigen, dass CBG ein wirksames antibakterielles Mittel ist, insbesondere gegen Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) Bakterienstämme, die gegen mehrere Klassen von Medikamenten resistent sind. Seit den 1950er Jahren waren topische Formulierungen von Cannabis bei Hautinfektionen wirksam, aber die Forscher waren sich damals der chemischen Zusammensetzung der Pflanze nicht bewusst.

In einer sehr aktuellen Studie aus dem Jahr 2017 zeigten Forscher, dass eine Form von CBG, die gereinigt wurde, um delta-9 THC zu entfernen, ein sehr effektiver Appetitanreger bei Ratten war. Dies könnte zu einer neuartigen nicht-psychotropen therapeutischen Option für Kachexie führen, dem Muskelschwund und schweren Gewichtsverlust, der oft bei vielen Krankheiten im Spätstadium auftritt.

Eine weitere Studie, die die Auswirkungen von fünf verschiedenen Cannabinoiden auf die Blasenkontraktionen untersuchte, schnitt CBG bei der Hemmung von Muskelkontraktionen am besten ab, so dass es ein zukünftiges Mittel zur Verhinderung von Blasenfunktionsstörungen sein könnte.

Die Wissenschaftler sind von diesen ersten CBG-Ergebnissen begeistert und fördern zukünftige Forschungen mit CBG allein oder CBG in Kombination mit anderen Cannabinoiden und Therapien zur Behandlung verschiedener Krankheiten. Da es nicht psychotrop ist, hat CBG ein vielversprechendes breites Spektrum an potenziellen Anwendungen nicht nur für die oben genannten Probleme, sondern auch als Analgetikum, Therapie für Psoriasis und als Antidepressivum.

Jetzt teilen!
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp
Share on telegram
Inhalt:

Auch interessant:

Bud der Woche

No data was found

Keine Sorte mehr verpassen!

Werde über neue CBD Strains benachrichtigt noch bevor Sie online sind. Jetzt eintragen! 

Kein Bullshit -> Nur feinste Sorten!

Deal der Woche
Vom 13.09.-20.09.2021 schenken wir euch als “Deal der Woche” 10% auf unsere Cookies und Amnesia Miniknospen! Einfach den Code “DEALDERWOCHE” eingeben.

mehr erfahren...

Unsere neuen Pre-Rolls!
Vorgedreht und direkt anzüdbereit sind unsere neuen Pre-Rolls. Pure Blüte und kein Tabak. Die perfekte Aromatherapie!

mehr erfahren...

Das Kiffer-Quiz von kleine knospe – stelle dein Wissen unter Beweis!
Gemischte Fragen von leicht bis schwer!

mehr erfahren...

amnesia

EXKLUSIVER RABATT
FÜR NEWSLETTER ABONNENTEN

Alle 2 Wochen neu!

Eintragen und alle 2 Wochen einen exklusiven Rabatt-Code erhalten!

Bunte-Tuete

5 Gramm Probierpaket

Entdecke 5 unserer besten CBD Blüten Strains als Mix im Paket! Ideal für alle die keine Entscheidung treffen können!
hanfblatt-png

Kostenlose Lieferung